Bild

SEE und First Responder

Sanitätsdienstliches Ersteinsatzelement (SEE)

Die Gemeinden haben aufgrund der Änderungen im Zivilschutz vom Kanton Schwyz die Auflage erhalten, ein Sanitätsdienstliches Ersteinsatzelement zu erstellen, welches der Bevölkerung bei Katastrophen und Grossereignissen schnellst möglich „Erste Hilfe“ leisten kann. Die Gemeinde Reichenburg hat den Samariterverein Reichenburg beauftragt das SEE zur Verfügung zu stellen.

Aufgaben
Das SEE hat folgende Aufgaben:

  • Es steht der örtlichen Schadenwehr bei Übungen und im Einsatz für sanitätsdienstliche Belange zur Verfügung.
  • Es unterstützt die Rettungsdienste und die kantonalen mobilen Sanitätshilfestellen bei Ereignissen mit einer grösseren Anzahl von Verletzten.
  • Es hält im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine minimale medizinische Versorgung der Gemeinden aufrecht, wenn diese von der Umgebung abgeschnitten sind, oder wenn dies eine ausserordentliche sanitätsdienstliche Situation erfordert.
  • Es berät Gemeindebehörden und Veranstalter in Belangen des Sanitätsdienstes bei Grossanlässen.
  • Es kann aus seinen Reihen First Responder (Ersthelfer bei einem Notfall) rekrutieren und ist für deren Ausbildung und Ausrüstung verantwortlich.

Alarmierung
Das SEE Reichenburg wird via Polizei, Feuerwehr oder den Rettungsdienst aufgeboten.

Ausrücken mit Partnerhilfe
Gefahren wird das SEE durch die Feuerwehr Reichenburg.

First Responder Reichenburg

First Responder kommen in Regionen zum Einsatz, welche von Rettungsdiensten nicht innerhalb von 15 Minuten erreicht werden. Sie sind Mitglieder eines sanitätsdienstlichen Ersteinsatzelementes mit Zusatzausbildung Niveau 3.

Aufgaben
First Responder verkürzen das behandlungsfreie Intervall in der Notfallversorgung von Patienten zwischen Alarmierung und Eintreffen professioneller Hilfe in abgelegenen Gebieten und bei verzögerter Verfügbarkeit von Rettungsdiensten.

  • Laienhilfe bei Kreislaufstillstand
  • Einsatz von einem automatischen externen Defibrillator (AED) bei Kreislaufstillstand
  • Erweiterte Laienhilfe bei Krankheiten und Unfällen mit verzögertem oder unmöglichem Einsatz professioneller Rettungsdienste
  • korrekte Alarmierung und Einweisung professioneller Rettungsdienste

Alarmierung
Die Alarmierung von First Respondern erfolgt ausschliesslich über die Sanitätsnotrufzentralen 144 via Pager und Handy.

Ausrücken mit Partnerhilfe
Gefahren werden die First Responder durch die Feuerwehr Reichenburg.